ma-links-oben

menue-ende

 

MARINEARCHIV.DE - Russland / Sowjetunion  

 Zur Startseite von marinearchiv.de Zur Linkliste Unsere Quellen. Links zu Verlagen. Suchen Das Gästebuch dieser Website Forum rund um den Seekrieg

Chervona Ukraina      (Червона Украина)

Historie

 

Geschichte des Schiffes

Als „Admiral Nachimov“ auf Kiel gelegt. Seit 26.12.1922 – „Cervona Ukraina“. Schwarzmeerflotte. Generalreparatur und Modernisierung 1932 und 1939-41.

23.-27.6.1941 Minenunternehmung vor Sewastopol. 5.-6.7.1941 Verlegung nach Noworossijsk. 07.-08.1941 Sicherung der Geleitzüge. 29.8.-2.9.1941 Unterstützung des Heeres bei Odessa. 14.-16.10.1941 Evakuierung der letzten Truppen aus Odessa. 4.-12.1941 Unterstützung der Abwehr von Landangriffen auf Sewastopol. 12.11.1941 durch dtsch. Flzg schwer beschädigt (4 Bombentreffer, >100+), auf Grund, Brand. 13.11.1941 Kentern. Acht 130-mm wurden auf Sewastopols Küstenbatterien montiert. 13.11.1947 gehoben, 8.2.1948 ins Dock, seit 11.04.1949 Schul- und Zielschiff „STG-4“ (ab 30.10.1950 „ZL-53“). Später verschrottet

 

Besonderheiten

 

 

 

Autor

Beregnoj S.S.

Quelle

Korabli i suda WMF SSSR 1928-1945.

 

Schirokorad A.B.

 

Korabli i katera WMF SSSR 1939-1945.

 

Zwetkow I.F.

 

Gwardejskij krejser „Krasnyj Kawkaz“.

 

Zwetkow I.F., Gribowskij W.J.

 

Istorija otetschestwennogo sudostroenija. Bände 3,4.

 

Guschin A.M.

 

Kurs, prologennyj ognjem.

www.marinearchiv.de


[Schlachtschiffe] [Schlachtkreuzer] [Schwere Kreuzer] [Leichte Kreuzer] [Diana - Klasse] [Kagul - Klasse] [Krasnyi Krym - Klasse] [Omaha - Klasse] [Tschapajev - Klasse]

Impressum

Kontaktadresse: info @ marinearchiv.de